04/20/2016
Thomas-Wimmer-Ring

Parkplätze für Anwohner in der neuen Tiefgarage

Das Bauvorhaben Hildegardstraße/Thomas-Wimmer-Ring gehört zu den städtebaulichen Zukunftsprojekten der Münchner Altstadt. WÖHR+BAUER freut es, dass die Landeshauptstadt München das Projekt umfassend im jüngsten offiziellen Jahresbericht vorstellt.

Die dort genannte Zahl von 33 in der neuen Tiefgarage am Thomas-Wimmer-Ring geplanten Anwohnerstellplätzen benennt nur die ausschließlich für Anwohner in der neuen Garage zur Verfügung stehenden Stellplätze. Das ist aber nicht gleichzusetzen mit der tatsächlich möglichen Zahl an Stellplätzen zum Dauermieten für Anwohner. Die neue Garage direkt unter dem Altstadtring wird insgesamt 520 Stellplätze haben, wovon 20 für die städtische Straßenreinigung reserviert sind und 33 als ausschließliche Anwohnerstellplätze. Von den verbleibenden 467 Stellplätzen können weitere 233 Parkplätze an interessierte Dauermieter vergeben  werden. Mit anderen Worten: Bis zu 266 Stellplätze in der neuen Garage können von Anwohnern als Dauerparker genutzt werden. Die WÖHR+BAUER HTW beabsichtigt bis zur Eröffnung der Garage in einigen Jahren auch Varianten zur Anmietung von Stellplätzen anzubieten, z.B. für die reine „Über-Nacht-Miete“ von Anwohnern, vielleicht gibt es auch noch weitere Sondertarife, je nach Bedarf.

Hinzuzufügen ist, dass weitere 67 Anwohnerstellplätze in der künftigen Tiefgarage an der Hildegardstraße ebenfalls hergestellt werden, die wiederum ausschließlich für Anwohner nutzbar sein werden.“